Tipps zur Profilerstellung #4

Author: Martin (local hero)
Published: Dec. 6, 2019, 10:45 a.m.
Last update: Dec. 9, 2019, 11:19 a.m.

Hallo ihr Lieben đŸ„  ,

schön, dass ihr euch dazu entschieden habt, ein Teil der kiwies Community zu werden und euer Wissen an andere weiterzugeben. Heute erklĂ€re ich euch, wie ihr in vier einfachen Schritten euer Profil und wichtige Informationen fĂŒr die Abrechnung anlegen könnt. 🙂

Los gehts!

    1. Registrierung
Zuallererst mĂŒsst ihr euch auf kiwies.com als Anbieter registrieren: https://kiwies.com/p/registration . Die Anmeldung als Anbieter ist selbstverstĂ€ndlich kostenfrei, denn hier sollt ihr Geld verdienen. 😉 Hier werden nun eure E-Mail-Adresse, ein Passwort und eure Telefonnummer abgefragt. Sobald ihr die AGBs gelesen und akzeptiert sowie eure E-Mail-Adresse verifiziert habt, seid ihr auch schon vollwertige Mitglieder der kiwies Community.

    2. Profilerstellung
Um euer Profil zu vervollstĂ€ndigen, klickt einfach in eurer Übersicht auf Profil. Unter dem Reiter Bearbeiten könnt ihr Daten wie Geburtstag und Adresse eintragen. Diese sind natĂŒrlich nicht öffentlich sichtbar. Eure Adresse ist jedoch wichtig fĂŒr die Ortung, damit eure Kurse nur potenziellen Interessenten in eurer NĂ€he angezeigt werden und ihr einen möglichst kurzen Weg habt. Um eurem Profil den letzten Schliff zu geben und es zu einem Hingucker zu machen, könnt ihr einen kleinen Text ĂŒber euch schreiben und Bilder hochladen.

    3. Accountdaten und Bankverbindung
Damit wir wissen, wo euer Honorar ankommen soll, ist es sinnvoll, dass ihr eure Kontodaten hinterlasst. Diese fĂŒgt ihr unter Kontodaten hinzu. Falls sich eure E-Mail-Adresse einmal Ă€ndern sollte, könnt ihr unter Accountdaten diese schnell Ă€ndern und verifizieren. Ebenso könnt ihr hier euer Passwort Ă€ndern oder euer Benutzerkonto wieder löschen.

    4. Erweitertes FĂŒhrungszeugnis
Nach deutschem Recht (§72a SGB VIII) ist es unabdingbar, ein erweitertes FĂŒhrungszeugnis bei der Arbeit mit Schutzbefohlenen vorweisen zu können. Wenn ihr also schon ein gĂŒltiges erweitertes FĂŒhrungszeugnis habt, dann ladet es einfach unter Benutzerkontoverifikation hoch und ein*e autorisierte*er kiwies Mitarbeiter*in wird es verifizieren, sofern die Daten mit euren Angaben ĂŒbereinstimmen und das FĂŒhrungszeugnis nicht Ă€lter als 3 Jahre ist. Die Datei wird im Anschluss der Verifikation sofort wieder gelöscht. Falls ihr noch keines habt, dann ladet euch das Antragsformular auf der gleichen Seite herunter und gebt es bei eurem BĂŒrgeramt ab.

Jetzt habt ihr es geschafft, euer Profil steht und es kann losgehen. đŸ’Ș

Ihr seid eher der visuelle Typ? Kein Problem. Auf YouTube haben wir ein Video, das die einzelnen Schritte erklÀrt. Klickt einfach auf diesen Link: https://www.youtube.com/watch?v=G8MImCCXLeg.

NatĂŒrlich ist hier noch nicht Schluss. Eure Reise hat gerade erst begonnen. In der nĂ€chsten Woche teilen wir mit euch Tipps und Tricks rund um das Thema Kurserstellung. Haltet dazu Ausschau nach weiteren BlogeintrĂ€gen oder abonniert kiwies auf Youtube und verpasst keines unserer spannenden Videos.

Sonnige GrĂŒĂŸe
Euer Martin ☀